Reisefinder

 
 
Kalender öffnen
 
 
 
   

Südafrika und Victoria Falls - 13 Tage

Termin:
24.09.2020 - 06.10.2020
Preis:
ab 2698 €
Reise als PDF speichern Reise drucken
 
   

Reisebeschreibung

Kruger Nationalpark

Zum Kruger Nationalpark geht es bei den meisten Touren von Johannesburg aus über viele hundert Kilometer Pistenstraße. Wir wollen das herrliche Tierreservat an den Anfang stellen und innerafrikanische Flüge nach ­Nelspruit nutzen, dann weiter zu den Victoria Falls und dem Chobe Nationalpark. Beide Safaris werden in offenen Geländewagen durchgeführt - eine lebhafte Pirschfahrt. Deshalb findet auch die Reise knapp vor der Regenzeit statt. Die Tiere sind nach der langen Trockenheit durstig und konzentrieren sich rund um die wichtigen Wasserstellen. Für uns ist das Klima mit tagsüber 21° C angenehm und die Nächte sind nicht zu kühl. Bei den Lodges wurden möglichst zwei Übernachtungen eingeplant. Reichlich Zeit zum Entspannen und für eigene Entdeckungen. Dabei legen wir viel Wert auf zahlreiche, spontane Begegnungen - von Mensch zu Mensch.
 

Kruger und Chobe Park

Die „Big Five“ sind zwar auf der Tagesordnung jeder Fotosafari, aber in den Nationalparks leben 147 Säugetierarten, 114 Reptilienarten und 507 Vogelarten. Die haben in dem über 100 Jahre alten Kruger Park auf 20.000 qkm reichlich Platz, denn nur ein Bruchteil kann mit den Park Rangern besucht werden. Kleiner, jünger, aber bei Elefantenherden und Löwenmeuten beliebter ist der nur 150 km von Victoria Falls entfernte ­Chobe Park in Botswana.

 

Victoria Falls

„Das Schönste von Afrika“, schwärmte der Missionar David Livingston in einem Brief an Queen Victoria, die er gleich zur Taufpatin erhob. Beeindruckend ist es, wie der Sambesi-Fluss sich gewissermaßen querab über eine Breite von 1.700 Metern in eine Schlucht hinabstürzt. Sprühnebel und immer wieder kleine, neue Rinnsale lassen die Wasserfälle sich jeden Tag neu erfinden. Vom Boot aus und in ruhigeren Gewässern lässt sich das Naturschauspiel gut bestaunen.


1. Tag: Fluganreise mit einer Zwischenübernachtung

2. Tag: Ankunft in Nelspruit - Kruger Region
Herzlich Willkommen im südlichen Afrika! Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Nelspruit oder Johannesburg werden Sie von einer deutsch sprechenden Reiseleitung in Empfang genommen. Vom Flughafen geht es direkt in Richtung Höhepunkt Südafrikas - dem Krüger Nationalpark. Dieser zählt zu den größten Wildreservaten der Welt und ist global bekannt für seine Vielfalt an afrikanischen Raubtieren. Die wohl berühmtesten Tiere sind die sogenannten Big Five (Löwe, Leopard, Nashorn, Elefant und Büffel). Freuen Sie sich auf zwei spannende Nächte in einer Lodge ganz in der Nähe der Parks. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

3. Tag: Kruger Region
Nachdem Sie sich von der Anreise ausgeruht haben, geht es heute auf eine Ganztagessafari im offenen Geländewagen. Morgens in der Frühe geht es schon los, damit der gesamte Tag für Tierbeobachtungen genutzt werden kann. Diese sind erfahrungsgemäß bei Morgen- und Abenddämmerung besonders beliebt. Im Krüger Nationalpark erleben Sie ein wundervolles Safari-Erlebnis. Neben den Big Five gibt es auch andere spannende Tiere zu entdecken, wie beispielsweise Giraffen, Nilpferde, Kudus und viele mehr. Halten Sie stets Ihre Kamera bereit, damit Sie kein Tier verpassen. Am Nachmittag geht es dann wieder zurück in Ihre Unterkunft.

4. Tag: Kruger Region - Panoramaroute
Heute fahren Sie entlang der berühmten Panoramaroute durch die südafrikanische Natur. Die Route ist eine der bekanntesten im südlichen Afrika und zieht jährlich eine Menge Besucher an. Berühmte Sehenswürdigkeiten sind der Blyde River Canyon, die Bourke’s Luck Potholes und die Three Rondavels. Genießen Sie die spektakulären Aussichten auf die Landschaft und die einzigartigen Naturwunder, die vor vielen Jahren auf natürliche Weise entstanden sind.

5. Tag: Panoramaroute
Nach dem Frühstück erkunden Sie Südafrika weiter entlang der einzigartigen Panoramaroute. Auf dem Programm steht ein Besuch des Hoedspruit Endangered Species Centre. Hier werden gefährdete Tiere geschützt und die benachbarten Orte aufgeklärt, um die seltenen Arten langfristig zu schützen. Nach diesem lehrreichen Besuch können Sie die Seele bei einer Bootsfahrt auf dem Blyde Fluss baumeln lassen. Dieser ist 25 km lang und durchströmt die wundervollen Naturlandschaften im Norden Südafrikas.

6. Tag: Panoramaroute - Pretoria
Von der Panoramaroute geht es nun in die parlamentarische Hauptstadt Südafrikas - Pretoria. Auf der Fahrt durchqueren Sie verschiedene Provinzen, die von der Natur her nicht unterschiedlicher sein könnten. In Pretoria angekommen geht es auf eine Stadtrundfahrt. Lassen Sie sich von den wunderschönen Parlamentsgebäuden (Union Buildings) beeindrucken und genießen Sie die Aussicht auf die Stadt. Ein weiteres Highlight ist das Voortrekker Monument. Dieses Denkmal erinnert an die Voortrekker, die verschiedene Teile Südafrikas besiedelten und auf dem Weg ihr Leben ließen.

7. Tag: Pretoria - Johannesburg - Victoria Falls
Am Vormittag geht es zum Flughafen in Johannesburg und Sie fliegen in das Nachbarland Simbabwe - genauer gesagt zu den spektakulären Victoria Falls. Sie zählen zu den bekanntesten Wasserfällen weltweit und begeistern jährlich Millionen von Besuchern. Der Wasserfall entspringt aus dem Fluss Zambezi, welcher der viertgrößte in Afrika ist und unter anderem durch Simbabwe und Sambia fließt. Die beiden Länder sind über eine Brücke voneinander getrennt, von wo aus der Wasserfall gut zu sehen ist. Die Stadt bei den Victoria Falls ist ein kleiner Ort und befindet sich ganz in der Nähe des Wasserfalls. In den Monaten, in dem das Wasser seine höchste Dichte erreicht, ist die Kraft des Wassers sogar in der Stadt zu spüren. Nach Ihrer Ankunft steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.

8. Tag: Victoria Falls
Am heutigen Tag steht der Besuch der Wasserfälle auf dem Programm. Genießen Sie einen Spaziergang entlang der Wassermassen und verschiedenen Aussichtspunkten. Die Gegend ist sehr tropisch und lockt kleine Äffchen an. Die Wasserfälle zählen seit 1984 zum Weltnaturerbe der UNESCO und sind ein Besuch wert. Nachmittags geht es für Sie auf eine Bootsfahrt auf dem Zambezi Fluss. Genießen Sie den Sonnenuntergang bei atemberaubenden Aussichten auf die Natur entlang des Flusses. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie sogar ein paar Tiere, die im Wasser heimisch sind.

9. Tag: Victoria Falls - Chobe Region
Von Simbabwe geht es heute nach dem Frühstück ins Nachbarland Botswana. Nur eine etwa anderthalb stündige Fahrt trennt die Länder voneinander. Die Straße zur Grenze führt Sie entlang des Chobe Nationalparks, einem der bekanntesten Nationalparks in ganz Afrika. Am Nachmittag können Sie den Tag bei einer Bootstour ausklingen lassen. Der Chobe Fluss ist bekannt für seine Population an Elefanten. Gerade in der Abenddämmerung trauen sich die Dickhäuter aus dem Busch, um sich im Wasser abzukühlen.

10. Tag: Chobe Region
'Nachdem Sie eventuell am vorherigen Tag schon Elefanten sehen konnten, können Sie heute bei einer morgendlichen Safarifahrt eine Vielfalt von Tieren sehen. Die Population an afrikanischen Tieren ist riesig und Sie können sich auf ein spektakuläres Abenteuer freuen. Die Safarifahrt wird sicherlich der perfekte Abschluss der Reise sein. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung für weitere optionale Unternehmungen.

11. Tag: Chobe Region - Victoria Falls
Nun heißt es leider Abschied nehmen. Nach dem Frühstück geht es zurück nach Simbabwe und von dort nach Hause. Wir hoffen, Sie hatten eine schöne Zeit im, südlichen Afrika!

12. Tag: Rückreise mit einer Zwischenübernachtung, voraussichtlich in Doha

13. Tag: Rückfahrt in die Heimatorte

 
   

Leistungen

  • briOtours Reisebegleitung
  • Taxischein
  • Flüge (Umsteigeverbindungen)
  • D´land > Johannesburg > Nelspruit (liegt ca. 1,5 Bus-Std westlich unserer Lodge)
  • Johannesburg > Victoria Falls
  • Victoria Falls > ­D´land
  • 2x Ü/HP (je 1x bei den Zwischen-Ü., voraussichtlich in Doha)
  • 9x Ü/HP in guten Lodges
  • Busrundreise mit deutsch-spr. RLtg
  • Ganztagessafari im Kruger Park im offenen Geländewagen
  • Panoramaroute und Bootsfahrt auf dem Blyde Fluss
  • Stadtrundfahrt Pretoria u.a. mit Union Buildings (Mandela Statue)
  • Victoria Wasserfälle mit Bootsfahrt auf dem Zambesi
  • Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss
  • Halbtages-Pirschfahrt im Chobe Park im offenen Geländewagen
  • Treuepunkte briOtouris
     

 

 

  • Mindestteilnehmer 20 Pers.
  • Es gilt Stornostaffel Nr. 2
  • Es ist ein Reisepass erforderlich, der mindestens 6 Monate über das ­Reiseende hinaus gültig ist


Da die Flugpläne für September 2020 noch nicht feststehen, sind die Verbindungen und der Abflughafen noch nicht festgelegt.
Die Reise beginnt voraussichtlich am 24.09. und es sind Zwischenübernachtungen in Doha/ Qatar geplant.
Je nach Flugzeiten kann der Reisetermin um einen Tag variieren. Auch der Reiseverlauf kann bei gleichen Leistungen den Ortsverhältnissen angepasst werden.
 

 
   

Preis


Mittelklasse-Hotels und Lodges (Details)
p.P. im DZ
2698 €
p.P. im EZ
2848 €

 
< zurück

Nach oben